Bierzeltgarnitur – Bierbank

 Festzeltgarnitur – Bierzeltgarnitur 

 

Was man mit der Bierbank rund nicht tun sollte…

Eine Bierbank, oder ein anderer Teil der Bierzeltgarnitur sollte auf keinen Fall zweckentfremdet werden, da dies fatale Folgen haben kann: In Wiesensteig (Baden-Württemberg) kam dem 37-jährigen KFZ-Mechaniker Dieter M. auf einer Fete eine „brillante” Idee.  Er möchte von der Bierzeltgarnitur (auch als so genannte Festzeltgarnitur bekannt) die Bierbank verwenden und die Skisprungschanze herunterfahren. Die Idee mit der Bank ist aus reinem Übermut im Alkoholeinfluss entstanden. Der 37 Jahre alte Familienvater befindet sich auf einer Geburtstagsfeier, welche nicht weit von der Sommer Ski Sprung Schanze entfernt ist. Fünfzehn gute Freunde grillen und feiern zusammen an der Bierzeltgarnitur, (welche in Deutschland auch unter dem Begriff Festzeltgarnitur bekannt ist) – es fliesst ordentlich Alkohol. Dieter M. möchte Bierbank Weltmeisterschaft spielen. Um sechs Uhr in der Früh ruft der stark alkoholisierte Familienvater zu seinen Freunden an der Bierzeltgarnitur plötzlich: «Ich fahr da jetzt mit dem Ding herunter», Er meinte hiermit die circa dreißig Meter entfernte Ski-Sprung-Schanze. Seine Freunde an der Bierbänke versuchen ihn daran zu hindern, doch der Kfz-Mechaniker lacht und sagt „Ich bin schon oft von der Schanze runtergesprungen, sogar schon mit einem Wok!” Entschlossen steht er von der Bierzeltgarnitur (die in Deutschland auch Festzeltgarnitur genannt wird) auf, schnappt sich die Bierbank und läuft stolz Richtung Schanze. Zügig beginnt er die Absperrgitter zu beseitigen. Nun der gravierende Fehler: Er vergisst in seiner Trunkenheit ein dickes Drahtseil am Ende des Auslaufes zu beseitigen. Das Drahtseil zerstückelt seinen Kopf.  Fröhlich setzt er sich auf die Bank, brettert die Ski Schanze herab – und fährt mit voller Wucht gegen das Stahlseil. Sein Kopf wird nahezu abgetrennt, und er stirbt noch am Unfallort. Dieter M. hinterlässt seine sechs Jährige Tochter und seine Frau mit der er 18 Jahre verheiratet war.

Feier an der Bierzeltgarnitur – Sturz von der Bierbank 

19-Jähriger nach Sturz von Bierbank gestorben Ein 19-jähriger ist im Juni 2007 in Österreich bei einem Sturz von einer Bank gestorben: Der Junge – ein begeisterter Trinker – war mit seinen Jungs im Alkoholrausch bei einer Feier auf eine Bierbank gestiegen. Plötzlich stürzte er von der Bierzeltgarnitur knallte mit seinem Kopf auf eine harte Steinkante und blieb bewusstlos. Trotz schneller Hilfe des Notarztes verstarb er an den starken Hirnblutungen im Krankenhaus. Niemand kann das Unglück nachvollziehen oder gar begreifen. „Es war ein so fröhlicher und netter Junge. „Wir sind, wie schon öfters, auf der Bierzeltgarnitur (die in Deutschland auch Festzeltgarnitur genannt wird)gewesen „, sagt ein Saufkumpane, des verunglückten Jungen, der aus heiterem Himmel das Gleichgewicht verlor. Der Junge war nach dem Fall von der Bierbank so unglücklich mit dem Hinterkopf aufgeprallt,  dass er sofort sein Bewusstsein verlor. Er trug keinen Bierhelm, der Ihn vor dem Aufprall hätte ein wenig schützen können.

Bierbank als Surfbrett
Im folgenden Video sehen sie wie der Teil einer Bierzeltgarnitur zweckentfremdet wird. 2 Jungs kamen auf die Idee an einem Bahnhof die Treppe mit der Bierbank herunterzufahren, leider ist ihr Versuch nicht geglückt. Beide stellten sich auf den Teil der Festzeltgarnitur, rutschten die Treppe runter und verloren das Gleichgewicht. Ernsthafte Verletzungen haben sie sich bei dieser Aktion wohl nicht zugezogen. :-)
Bitte nehmen sie sich diese Berichte zu Herzen, eine Bierzeltgarnitur bzw. die Teile einer Festzeltgarnitur (wie die Bierbank und der schöne Biertischsollte nur zum Sitzen verwendet werden.

>>> Bierbank – Bierzeltgarnitur <<<